FranX Müncheberg

01.01.2011: Probleme Tankabdichtung älterer CT Modelle

(Baujahr 2004 und früher)

Aktuelles2ab.jpg

ROT = betroffene Bereiche!

Bei der Produktion der ersten CT Modelle kamen Tankdichtmittel zum Einsatz, die sich aus heutiger Sicht als nicht äthanolbeständig herausgestellt haben. Nach Einführung der Beimischung von Äthanol in Autobenzin (MOGAS) – auch bekannt als E5 und E10 Superbenzin – begannen sich diese Tankabdichtungen aufzulösen und Benzin diffundiert in die Sandwichstrukturen im Bereich der Tragflächentanks (s. Abb). Sichtbar wird dieser Prozess erst nach Auftreten von Blasen im Lack in den Bereichen vor dem Holm von der Flügelwurzel ausgehend, bis zur Endrippe der Integraltanks. Das Sichtbarwerden dieser Blasen ist ein Zeichen für das sehr weite Fortschreiten des Prozesses. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich die Verbindung zwischen den inneren und äußeren Gewebelagen und dem Sandwichschaum, durch den im Schaum stehenden Sprit verschlechtert, raten wir zum Austausch der gesamten Flügelschalen im Bereich der Integraltanks (s. roter Bereich in Abb.) und eine Abdichtung der Tanks mit äthanolbeständigem 2-Komponenten Dichtmittel, wie es auch in den CT Modellen ab Baujahr 2005 verwendet wird.

 

Preise:   Der Preis für die o.g. Tanksanierung gestaltet sich in Abhängigkeit vom Zustand der Flügel und des gesamten Flugzeuges.

 

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns info@franx.aero auf um nach Besichtigung ein konkretes Angebot für Ihr Flugzeug zu erhalten

© 2019 Fran-X · Tel.: 0049 (0)33432-748983 · powered by PHPwcms 1.9.6